"Co ga ma to groniś - mjeńšyna?"
-
"Was heißt hier Minderheit?"
w Serbskem muzeju
-
im Wendischen Museum

14.9.-5.11.23
Wšo je krajina
Serbski moler Jan Buk

Alles ist Landschaft
Der sorbische Maler Jan Buck

Wšykno jo krajina
Serbski mólaŕ Jan Buk

Wszystko jest pejzażem
Serbołużycki malarz Jan Buck
2.10.2022 – 26.2.2023
“Als des Ei aufbrach, das Licht ins Land zu tragen / Ako jo se z jaja swětło wupacyło do kraja.” 01.04.2022 – 19.06.2022 info “Sammelsurbium –
Sorabica auf Waren und in der Werbung / Serbske na wórach a we wabjenju”
08.10.2021 – 13.03.2022 info
Thomas Kläber
„Dorfbilder - anders leben“
„Wejsne wobraze – hynacej žywe byś“
30.07.2021 – 19.09.2021 info

Ja()jo wiźim – Ei, ich seh dich | Ostereier von Hubert Bartsch | 29. Februar – 21. April 2024

Ostereiermalen ist eine beliebte und geliebte sorbische/wendische Tradition. Generationen von sorbischen/wendischen Familien haben diesen Brauch bewahrt, weitergegeben und die Techniken weiterentwickelt. So auch Hubert Bartsch, der bereits in seiner Kindheit Ostereier malte und im Laufe der Zeit mehrere Techniken weiterentwickelte. Das Wendische Museum präsentiert die Ostereier des preisgekrönten Volkskünstlers. Erstmals sind auch Eier von Herrn...
weiterlesen

Finissage zum europäischen Tag der Muttersprache | Mittwoch, 21.2.2024 | 16:00 – 18:00 Uhr

Literarisches aus Schwelas “Geschenktem Erbe” Anekdoten, Sagen und Geschichten angereichert mit Kulinarischem für groß und klein Mittwoch, 21.2.2024 | 16:00 – 18:00 Uhr im Wendischen Museum 21.2.2024_Finissage SoA Schwela_ni-dsb      
weiterlesen

Kuratorenführung im Dialog mit Dr. Annett Bresan | Sonntag 14.1. 2024 | 15:00-16:30 Uhr

Kuratorenführung im Dialog mit Dr. Annett Bresan, Sorbisches Kulturarchiv Bautzen/Budyšyn “Zur Biografie von Gotthold Schwela” (Veranstaltung in deutscher Sprache) Sonntag 14.1. 2024 | 15:00-16:30 Uhr im Wendischen Museum
weiterlesen

Ausstellungseröffnung „Geschenktes Wissen“ | 1.12.2023 | 18.00 Uhr | im Hof des Wendischen Museums

Zur Eröffnung der Ausstellung „Geschenktes Wissen – Gotthold Schwelas Erbe“ am Freitag, dem 1. Dezember 2023, um 18 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde recht herzlich in das Wendische Museum ein. Worte zur Ausstellung Christina Kliem (Kuratorin Wendisches Museum) Andacht Katharina Köhler (wendische Pfarrerin, Dissen/Dešno) Gemeinsames Adventsliedersingen mit dem Chor Łužyca aus Cottbus/Chóśebuz Die...
weiterlesen

Finissage der Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“

Einladung zur Finissage der Ausstellung “Was heißt hier Minderheit?” Film- und Gesprächsabend Wo: Stadtmuseum Cottbus, Bahnhofstraße 22 Wann: Donnerstag, 2. November 2023, 18 Uhr Präsentiert werden Interviewfilme aus der Wanderausstellung sowie Filmmaterial des rbb-Magazins ŁUŽYCA zu den autochthonen nationalen Minderheiten Deutschlands. Moderation: Christian Matthée Gäste: David Statnik, Vorsitzender der Domowina und amtierender Vorsitzender des Minderheitenrates...
weiterlesen

Podiumsgespräch zur Ausstellung „Was heißt hier Minderheit?“

Begleitend zur Ausstellung “Was heißt hier Minderheit?“ findet am Freitag, dem 13. Oktober 2023 um 18.00 Uhr, ein Podiumsgespräch im Stadtmuseum Cottbus statt, zu der wir Sie recht herzlich einladen.   Das Thema der Veranstaltung ist das Verhältnis zwischen Minderheiten und der Mehrheitsbevölkerung hier in Deutschland. Hinterfragt wird, ob die Einteilung in Minderheiten und Mehrheit...
weiterlesen

Führung und Ostfriesische Teezeremonie
19.10. um 15.00 Uhr

Wir laden Sie herzlich am Donnerstag, den 19.10. um 15.00 Uhr zu einer Führung durch unsere Sonderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ ein. Anschließend gehen wir gemeinsam ins nahegelegene Teehaus Oblomow und lassen uns mit einer Ostfriesischen Teezeremonie verwöhnen (Kosten: 3€). Zur besseren Vorbereitung melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns an.
weiterlesen

7.10. | 15.00 | Kuratorenführung durch die Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ mit Robert Lorenz

Erkunden Sie mit Kurator Dr. Robert Lorenz die autochthonen nationalen Minderheiten Deutschlands und die Regionalsprache Plattdeutsch in einer interaktiven Ausstellung! Die sechsteilige Raum-in-Raum-Installation ermöglicht die Beschäftigung mit den fünf Gruppen: der dänischen Minderheit, den deutschen Sinti und Roma, dem sorbischen Volk, der friesischen Volksgruppe sowie der Sprechergruppe Niederdeutsch. Am Beispiel dieser Gruppen stellt sie auch...
weiterlesen

Nachlese zu den bisherigen Veranstaltungen

Das Wendische Museum Cottbus/ Chóśebuz zeigt seit dem 14.9. die Wanderausstellung “Was heißt hier Minderheit?”. Die neue Museumspädagogin Katharina Kliem hat dazu ein pädagogisches Programm für die Klassen 2-12 erarbeitet. Am Dienstag den 19.9. hat ein Seminar des Ludwig-Leichard-Gymnasiums dadurch viel über die autochthonen nationalen Minderheiten Deutschlands lernen können und spielerisch erfahren, was es heißt...
weiterlesen

„Platt in Brandenburg“
zum Europäischen Sprachentag im Wendischen Museum
26.9. um 18.00 Uhr

Der Verein für Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V. ist im Rahmen der Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ in Cottbus im Wendischen Museum zu Gast. Anlass ist der heutige Europäische Sprachentag. Brandenburg ist eines von 8 Bundesländern, in denen die Regionalsprache Niederdeutsch verwurzelt ist. Platt ist wie das Sorbisch-Wendische und die Sprache der Sinti und Roma...
weiterlesen

Führung und Ostfriesische Teezeremonie
21.9. um 15.00 Uhr

Wir laden Sie herzlich am Donnerstag, den 21.9. um 15.00 Uhr zu einer Führung durch unsere Sonderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ ein. Anschließend gehen wir gemeinsam ins nahegelegene Teehaus Oblomow und lassen uns mit einer Ostfriesischen Teezeremonie verwöhnen (Kosten: 3€). Zur besseren Vorbereitung melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns an.
weiterlesen

Führung und Ostfriesische Teezeremonie
21.9. um 15.00 Uhr

Wir laden herzlich Sie am Donnerstag, den 21.9. um 15.00 Uhr zu einer Führung durch unsere Sonderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“. Anschließend gehen wir gemeinsam ins nahegelegene Teehaus Oblomow und lassen uns mit einer Ostfriesischen Teezeremonie verwöhnen (Kosten: 3€). Zur besseren Vorbereitung melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns an.
weiterlesen

Ein Däne zu Besuch im Wendischen Museum
19.9. um 18.00 Uhr

Am 19.9. begrüßen wir Rasmus Meyer im Wendischen Museum. Wie die Sorben gehören auch die Dänen, die in Deutschland leben zu den autochthonen nationalen Minderheiten Deutschlands. Ihr friedliches und gelungenes Miteinander deutsch-dänischen Grenzland ist sogar zum immateriellen Kulturerbe ernannt worden. Rasmus Meyer gehört zur nationalen Minderheit der Dänen in Deutschland. Im Gespräch werden wir etwa...
weiterlesen

Eröffnung der Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“
am 14.9.23 um 18.00 Uhr

Zur Eröffnung der Wanderausstellung der vier autochthonen nationalen Minderheiten und der Sprechergruppe Niederdeutsch Was heißt hier Minderheit? Dänen ∙ Friesen ∙ Sorben/Wenden ∙ deutsche Sinti und Roma ∙ Plattsprecher am Donnerstag, dem 14. September 2023, um 18 Uhr laden wir Sie recht herzlich in das Wendische Museum Cottbus ein. Begrüßung: Steffen Krestin – Leiter der...
weiterlesen

Museumspädagogisches Angebot zur Ausstellung „Was heißt hier Minderheit?“

Museumspädagogische Angebote für die Klassen 2 – 12 Zur Sonderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ bieten wir Ihnen und Ihren Klassen ein pädagogisches Programm an.   Inhalte: Was heißt eigentlich autochthone, nationale Minderheit? Welche nationalen Minderheiten gibt es in Deutschland und wo sind sie zu finden? Welche Besonderheiten gibt es in deren Kulturen und was können...
weiterlesen
Diese Website benutzt Cookies zur Optimierung der Funktionen. Durch Ihre Bestätigung stimmen Sie der Verwendung zu. Details und Einstellungsmöglichkeiten zu Cookie-Nutzung finden Sie in Einstellungen.
AkzeptierenEinstellungen

GDPR

  • Funktionell

Funktionell

Technisch notwendige Cookies, die die Website zur Darstellung grundlegende Funktionalitäten benötigt.