WENDISCHES MUSEUM
[ Home  ♦  Sammlungen  ♦  Kunst ]
 


Die Kunstsammlung
Seit 1986 sammelt das Wendische Museum gezielt sorbische/wendische Kunst.
Dank vieler Ankäufe, Schenkungen, Übergaben und Dauerleihgaben ist eine einzigartige, breitgefächerte Sammlung entstanden, die Werke der Malerei, Grafik, Plastik, Drucke, Fotografie und Plakatkunst vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart beherbergt. Es handelt sich vorrangig um Werke akademischer sorbischer bildender Künstler der Nieder- und Oberlausitz und von Künstlern anderer Nationen, die das Sorbische/Wendische als Sujet wählten.
Die umfangreiche Sammlung historischer Druckgrafik aus der Zeit um 1900 mit Darstellungen wendischer Trachten, Sitten und Bräuche, mit Ortsansichten und Landkarten widerspiegelt eindrucksvoll das hiesige Landleben.
So kann das Museum mit wertvollen, überregional bedeutenden Kunstwerken auf sich aufmerksam machen.
 
Ludvík Kuba, Brautjungfer aus Schlichow, 1923 Öl auf Leinwand
Dauerleihgabe der Stiftung für das sorbische Volk
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen