WENDISCHES MUSEUM
[ Home  ♦  Museum  ♦  Geschichte ]
1967-75 – Verschiedene Sonderausstellungen zur sorbischen/wendischen Kunst und Volkskunst

1976 – Eine Arbeitsgruppe beim Rate des Bezirkes Cottbus beschließt die Umsetzung einer Ausstellung zu den Sorben, als Beitrag zum V. Festival der sorbischen Kultur

1980 – Ausstellung „Niedersorbisches Schrifttum” im Schloss Branitz eröffnet (Kurator: Josef Frenzel)

ab 1981 – Ausstellung „Niedersorbisches Schrifttum” wird als Wanderausstellung u.a. in Bad Muskau, Lübbenau, Senftenberg, Jessen und Luckau gezeigt, danach wird sie magaziniert

1981-84 – Gastausstellung „Die Sorben im Bezirk Cottbus” in Targowischte/Bulgarien und Lipezk/UdSSR

1982-87 – verschiedene Kabinettausstellungen zu sorbischen Themen

1986 – Cottbus erwirbt das Gebäude Mühlenstraße 12 für das sorbische/wendische Museum
 

Wendisches Zimmer im Stadtmuseum Cottbus, Neumarkt 8, um 1926
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen